Zum Inhalt der Seite springen
Einfach Energie sparen! Wir haben clevere Ideen für Ihren Alltag

Energiespartipps

Sie möchten Energie sparen? Finden Sie heraus, wie es geht.
Wir helfen Ihnen mit unseren Energiespartipps:

Energiespartipps Trinkwasser         Energiespartipps Strom       

Energiespartipps Trinkwasser

Mit unseren Tipps zum Wassersparen helfen wir Ihnen, im Alltag kein Wasser zu verschwenden.

Tipps und Denkanstöße zum Wassersparen im Haushalt

  • Bei Kauf von Haushaltsgeräten nicht nur auf den Energie- sondern auch auf den Wasserverbrauch achten.
  • Reparieren Sie tropfende Wasserhähne.
  • Waschen Sie Gemüse oder Salat nicht unter fließendem Wasser, sondern füllen Sie hierfür Wasser in eine Schüssel. Das leicht verschmutzte Wasser kann anschließend zum Blumengießen verwendet werden.
  • Installieren Sie am Wasserhahn einen Durchflussbegrenzer.
  • Spülen Sie Geschirr lieber in der Spülmaschine.

Tipps zum Umgang mit Wasser im Badezimmer

  • Duschen Sie anstatt zu Baden. Sie können bis zu 30% Wasser sparen, wenn Sie das Wasser während des Einseifens abstellen.
  • Installieren Sie einen Sparduschkopf.
  • Verwenden Sie einen Thermostatmischer.
  • Stellen Sie das Wasser beim Zähneputzen oder beim Rasieren ab.
  • Reparieren Sie einen undichten Spülkasten.
  • Bauen Sie einen Spülkasten mit Spül- und Stopptaste ein (Spar-Spülkasten).

Praktische Wasserspartipps für den Garten

  • Gießen Sie nur morgens oder abends, damit das Wasser nicht direkt wieder verdunstet.
  • Stellen Sie eine Regensammeltonne auf und nutzen Sie das Regenwasser für die Bewässerung Ihres Gartens.
  • Installieren Sie ein automatisiertes Bewässerungssystem.

Energiespartipps Strom

Mit wenigen, einfachen Maßnahmen, können Sie viel Strom und damit Geld sparen! Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, Ihren Verbrauch effizienter zu gestalten und Strom sinnvoll einzusparen.

Einfach Stromverbrauch vergleichen!

Verbrauchen Sie zu viel Strom? In den meisten Haushalten lassen sich Stromkosten sparen: Schon mit einfachen Mitteln können so schon mal mehrere hundert Euro Einsparungen im Jahr zusammen kommen.

Doch wie hoch ist Ihr Verbrauch im Vergleich tatsächlich? 
Der Stromspiegel Deutschland zeigt Ihnen mit wenigen Klicks, ob Sie im Vergleich deutscher Haushalte viel oder wenig Strom verbrauchen. 
Dazu benötigen Sie lediglich Ihre letzte Stromrechnung, beziehungsweise Ihren Jahresverbrauch oder die monatliche Abschlagssumme.

Jetzt berechnen und vergleichen:

Zum Stromspiegel

Strom sparen: Beim Kochen und Backen

  • Der Durchmesser Ihres Kochtopfs sollte mit der Herdplatte übereinstimmen, so wird die Energie der Herdplatte optimal genutzt
  • Kochen Sie mit geschlossenem Topf, dies spart 75 Prozent der Energiekosten, im Vergleich zu Kochen ohne Deckel
  • Nutzen Sie einen Schnellkochtopf, dieser reduziert den Energieverbrauch um bis zu 30 Prozent gegenüber dem Kochen mit normalen Töpfen
  • Zum Erwärmen bereits gekochter Speisen ist der Einsatz der Mikrowelle sinnvoll
  • Backen und Braten Sie auf mehreren Ebenen gleichzeitig
  • Wenn Sie den Backofen fünf bis zehn Minuten vor Ende der Garzeit ausschalten, können Sie die Nachwärme optimal nutzen

Strom sparen: Beim Kühlen und Gefrieren

  • Wählen Sie im Kühlschrank eine Temperatur von 7°C und für Gefriergeräte eine Temperatur von -18°C
  • Ordnung im Gerät verhindert langes Öffnen der Tür
  • Achten Sie auf eine niedrige Umgebungstemperatur. Eine um 1°C niedrigere Umgebungstemperatur spart 4 Prozent Strom
  • Stellen Sie Ihre Kühl- und Gefriergeräte nicht neben eine Heizung
  • Tauen Sie Gefriergeräte regelmäßig ab. Ab einer Eisschicht von 1 cm verbraucht das Gerät bis zu 50 Prozent mehr Energie

Vor dem Kauf von Elektrogeräten: sorgfältig prüfen!

  • Energieeffizienzklasse: Die Klassen A – G geben an, wie effizient ein Gerät arbeitet.
    Wählen Sie ein Gerät mit sehr guter Effizienzklasse (A bis B), für einen niedrigen Energieverbrauch und eine sehr gute Wirkung.
    Besonders bei Kühlgeräten und TV-Geräten macht sich dies schnell im Geldbeutel bemerkbar!
  • Berücksichtigen Sie auch Ihre Haushaltsgröße und individuellen Anforderungen: Ist vielleicht ein kleineres Gerät, mit einem geringeren Verbrauch, ausreichend?

Strom sparen: Beim Waschen und Trocknen

  • Wählen Sie ein Waschprogramm, das der Verschmutzung angepasst ist. Bei normal oder leicht verschmutzter Wäsche, können Sie auf die Vorwäsche verzichten
  • Verwenden Sie das Energiesparprogramm Ihrer Waschmaschine
  • Achten Sie auf eine gute Füllung des Trockners. Eine volle Trommelfüllung spart 30 Prozent Energie gegenüber zwei halben Füllungen
  • Schleudern Sie Ihre Wäsche mit 1.400 Umdrehungen pro Minute vor dem Trocknen
  • Vermeiden Sie ein Übertrocknen der Wäsche
  • Reinigen Sie nach jedem Trocknungsvorgang den Luftfilter Ihres Trockners
  • Denken Sie daran das Kondensatgefäß Ihres Kondensationstrockners zu leeren

Mit LED-Beleuchtung langfristig sparen!

In einem durchschnittlichen deutschen Privathaushalt, beträgt der Stromverbrauch durch Beleuchtung circa neun Prozent des Gesamt-Stromverbrauches pro Jahr. Das Sparpotential ist damit im Vergleich zu Sparpotentialen bei Großverbrauchern (Kühlgeräte, Waschmaschine, TV-Geräte) eher gering.

Aber auch kleine Einsparungen machen sich langfristig bezahlt. Ersetzen Sie kaputte Birnen durch LED-Produkte, refinanziert sich der Anschaffungspreis innerhalb weniger Jahre, denn LED-Lampen benötigen 80 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen und haben eine deutlich höhere Lebensdauer.